Fischereiverein Cham

Richtlinie / Schonmaße

Fischart

Schonzeit

Schonmaß

Aal

keine Schonzeit

50 cm

Äsche

01.01. – 30.04.

35 cm

Bachforelle

01.10. – 30.04.

30 cm

Bachsaibling

01.10. - 30.04. 

25 cm 

Regenbogenforelle

15.12. – 30.04.

30 cm

Huchen

15.01. – 31.05.

90 cm

Hecht

15.01. – 30.04.

60 cm

Zander

15.01. – 30.04.

50 cm

Schied (Rapfen)

01.04. – 31.05.

40 cm

Waller (Wels)

keine Schonzeit

 

Frauennerfling

01.03. – 30.06.

30 cm

Rutte und Nerfling

 

30 cm

Nase

ganzjährig geschont

30 cm

Barbe

01.05. – 30.06.

45 cm

Karpfen

15.10. - 31.12 

35 cm

Schleie

15.10. – 31.12..

28 cm

Edel- und Steinkrebs

01.10. – 31.07.

12 cm



Ganzjährig geschützt sind Sterlett, Strömer, Schneider, Nase, Schrätzer, Streber, Zingel, Steinbeißer, Schlammpeitzger, Bartgrundel, Neunauge, Flußperlmuschel und alle anderen Muscheln! Nicht genannte Fische haben gesetzliche Bestimmungen! Fische unter 25cm Länge müssen zurückgesetzt werden, Ausnahme= 8 Köderfische bis 20 cm! Niemand hat einen „eigenen“ Angelplatz

Zum „Nachtfischen“ über 24.00 Uhr hinaus ist eine 2.Tageskarte notwendig. Anfüttern ist nur während des Fischens erlaubt, Menge bis 2ltr. Naß, ungefärbt. Von Januar bis April darf nicht mit Raubfischködern wie Fischfetzen, Blinker Twister, Gummifisch oder anderen Kunstködern, z.B. „Fliege“ geangelt werden! Raubfischangeln ist ab 01. 05. erlaubt, lebender Köderfisch ist verboten! Rote Boje auf einem See bedeutet „Angelverbot auf Raubfisch “Im Steffl-+Stanglmeier See ist Blinkern und Schleppen erst ab 15. 10. erlaubt. Ausnahme: Im Steffl-See ist von Mai bis September, von 18.00 bis 8.00 Uhr, das Ausbringen des Köder’s, Setzen von Bojen mit Ruder- oder ferngesteuertem Modellboot erlaubt !       Köderfische sind aus Vereinsgewässer mitzubringen!

In Bagger Seen ist Friedfisch-Angeln vom 15. Okt. bis 31.Dez. verboten!

Verboten ist: das Angeln vom Boot, Brücken. Wehren oder in Fischaufstiegshilfen, das Baumfällen, Gebüsch ausschneiden, Fahren und Parken in/auf Wiesen undFeldern auf Weiherdämmen, Zelten, offenes Feuer, Grillen am Gewässer (Schutzgebiet).Müll ist mit nach Hause zu nehmen ! Achtung: Je Angeltag dürfen zusammen 6 Fische mitgenommen werden = Vier Weißfische oder Aale und weitere zwei Fische der Arten: Äsche, Barbe, Forelle, Graskarpfen, Hecht, Huchen, Karpfen, Waller, Zander. Nach dem Fang von zwei der besonders genannten Fischarten ist das Angeln einzustellen! Zusätzlich sind noch 8 Köderfische bis 20cm Länge erlaubt!

Der Fischaufseher ist berechtigt bei „Nichtbeachten“ der Bestimmungen die Erlaubniskarte entschädigungslos einzuziehen.